Beschreibung El Cercado

Bekannt ist das Bergdorf El Cercado im Hochland von La Gomera für seine Töpferkunst. Idyllisch verteilen sich auf den Terrassen die Wohnhäuser, eine Mischung zwischen traditionellen Steinhäusern und neueren Bauten.

Die Hauptstraße in El Cercado

Noch heute stellen die Töpferinnen von El Cercado Keramikkunst nach überlieferter Art her.

Bei einem Besuch im Ort am Rande des Nationalparks Garajonay kann man den Handwerkerinnen über die Schulter schauen.

Traditionelle Keramik aus El Cercado

Die Töpferin Maria modelliert ebenso traditionell und kunstfertig wie nebenan ihre Kollegin Rufina auf der kleinen Terrasse ihrer idyllischen Werkstatt. Eine dritte Töpferin gesellte sich in den letzten Jahren hinzu.

Ob Krüge, Schalen oder Becher, alles entsteht ohne Drehscheibe und kann hinterher erstanden werden.

Ohne Drehscheibe

Das Töpfergut erhält seine charakteristische Glasur durch das Einreiben mit sienaroter Tonerde. Anschließend wird die Ware im holzgefeuerten Steinofen gebrannt.

Doch die Gegenstände dienen nicht nur als touristische Attraktion.

Schönes Bergdorf in der Inselmitte La Gomeras

Sie sind stets zweckgebunden und werden noch immer von modernen Gomeros als Behältnisse für Gofio oder Kastanien genutzt.

Typisch kanarische Küche

Wer sich nach einer Tour durch das Dorf oder einer Wanderung vom Valle Gran Rey ein wenig entspannen möchte, kehrt am besten in eines der Lokale ein.

Hier genießt man lecker zubereitetes Kaninchen oder Potaje de Berros, eine herzhafte Brunnenkressesuppe. Den gelungenen Abschluss des Mahls in El Cercado bildet ein starker Cortado.

 

Das könnte Sie auch interessieren

El Cercado

Orte & Dörfer