Die kleine Gomera Fähre fährt wieder nach Valle Gran Rey und Playa Santiago

Nach einer Wartezeit von fünf Jahren ist nun wieder die Gomera Fähre zurück. Ab dem 21. August verkehrt der Benchi Express zwischen den Häfen im Valle Gran Rey, Playa Santiago und San Sebastian.

Die Fähre bietet täglich sechs Fahrten an, jeweils drei zwischen dem Valle Gran Rey im Westen und der Inselhauptstadt San Sebastian im Osten und drei zurück. Dabei wird jeweils ein Haltestopp im Süden der Insel, in Playa Santiago gemacht.

Gesamtstrecke knapp 1,5 Stunden

Los geht es morgens mit der ersten Verbindung ab dem Valle Gran Rey um 6.30 Uhr. Bis nach Playa Santiago braucht die Fähre etwa 40 Minuten und von dort aus weiter nach San Sebastian nochmal etwa 30 Minuten.

Insgesamt dauert es etwa 80 Minuten bis man vom Valle Gran Rey ins San Sebastian ankommt oder umgekehrt. Damit braucht die Fähre etwa genauso lange wie der öffentliche Bus (Linie 1), der allerdings nicht über Santiago fährt.

An- oder Abreise mit dem Benchi

Für An- oder Abreisen ist der Benchi Express ideal für Gomerabesucher die keine Lust auf die Überfahrt über die Berge haben. Allerdings sollte man es auch nicht eilig haben, da die Schnellfähre nicht immer zeitlich auf die großen Autofähren von Teneriffa abgestimmt ist, da kann es vor allem tagsüber zu Wartezeiten kommen.

Wer allerdings morgens mit der ersten oder abends mit der letzten Fred Olsen Fähre in San Sebastian ankommt kann im Anschluss mit dem Benchi Express weiter nach Playa Santiago oder ins Valle Gran Rey fahren.

Interessante Tagesausflüge

Besonders attraktiv ist die Fähre vor allem auch für Tagesausflüge. Für Gäste aus San Sebastian, die Lust haben die wunderschönen Strände im Valle Gran Rey zu besuchen oder andersrum, für diejenigen aus dem Valle die in San Sebastian einen Einkaufsbummel machen wollen, ist die Fähre eine klasse Option.

Da kann man während der Überfahrt gleich noch die abwechslungsreiche Küstenstruktur bestaunen. Gomerabesucher aus Playa Santiago, etwa aus dem Tecina, kommen per Schnellfähre dann auch ins Valle Gran Rey oder nach San Sebastian.

Erst Wandern und dann per Fähre zurück

Interessant ist die Fähre auch für Wanderer, da einige sehr schöne Wanderwege von der Inselmitte aus in die verschiedenen Hafenort führen.

Allen voran ist da die bekannte Imada-Wanderung. Wanderer fahren meist mit dem Bus oder Taxi bis nach Imada und wandern von dort bis runter nach Playa Santiago. Dank der Fähre kann man diese Wanderung nun mit einer entspannten Fährfahrt abschließen.

Auch interessant sein könnte die Wanderung von Arure (per Bus erreichbar) über das Hochplateau La Merica und der Abstieg ins Valle Gran Rey.

 

Valle Gran Rey als Tagesausflug

Für einen Kurztrip ins Valle Gran Rey bietet sich die Fähre super an, wenn man Lust auf einen Strandtag hat. Das Valle Gran Rey verfügt über mehrere schöne Badestrände.

Besonders gut geeignet zum Baden ist der Strand zwischen den Ortsteilen La Playa und Puntilla. Hier befinden sich zudem verschiedene Restaurants und Bars die Erfrischungen und Köstlichkeiten anbieten.

Der Hafen ist in Vueltas, dem ehemalige Ortsteil der Fischer. Vueltas ist urig und bietet hübsche kleine Ecken und Bars und Cafes zum Entspannen. Zudem ist der geschützte Strand am Hafen ideal für Strandausflüge mit Kindern.

 

Ein Besuch in Playa Santiago

Das ruhige Dorf Playa Santiago bietet sich an für einen entspannten Bummeltag, sowie für Golfer und Wassersportler.

Oberhalb des Dorfes erwartet Gomeras einziger Golfplatz, der zum Hotel-Tecina gehört, seine Besucher zu einer Golfpartie. Interessierte können im Tecina mehr Informationen erhalten.

Der ruhige Strand Santiagos lädt zum Relaxen und Schwimmen ein. Unweit dessen befindet sich die kleine Promenade mit Fischrestaurants und Cafes. des Weiteren gibt es in Playa Santiago eine der wenigen Tauchbasen der Insel.

 

Inselhauptstadt San Sebastian

San Sebastian bietet als Hauptstadt La Gomeras viel Kultur und Geschichte. Mehrere Museen und Sehenswürdigkeiten laden ein zu einem historischen Stadtrundgang. Ein Besuch lohnt sich unter anderem im Torre del Conde, im Kolumbushaus und in der Kirche Nuestra Senora de la Asuncion.

Zudem kann man von der Plaza de la Constitution aus, dem Hauptplatz unweit des Yachthafens, in einem der Cafes das bunte Treiben des größten Ortes der Insel beobachten.

 

Alle Infos zum Benchi Express

 

Weitere Informationen zu Anreise und Fähren