La Gomera: Coronavirus & Covid-19

Informationen zur Situation rund um das Thema Coronavirus, Coronafälle, Covid-19 auf La Gomera und die Auswirkungen für Gomeraurlauber.

Letzte Aktualisierung am 02.02.2022 um 12:06 Uhr:

 

Das Wichtigste auf einen Blick

Die Gültigkeit der Impfnachweise wurde verkürzt (statt 12 Monate nur noch 9 Monate gültig)

Wer nach Spanien bzw. auf die Kanaren reist, muss nach wie vor ein Impfzertifikat, Genesenennachweis oder alternativ einen negativen Coronatest vorweisen.

Seit dem 01.02.2022 wird eine vollständige Impfung nur als gültig akzeptiert, wenn seit der letzten Dosis für die Vollimpfung (Zweitimpfung) mindestens 14 Tage vergangen sind, aber nicht mehr als 270 Tage. Nach 270 Tagen muss bei der Einreise entweder eine Boosterimpfung nachgewiesen oder ein negativer Coronatest vorgelegt werden.

Vollständig Geimpfte & Genesene müssen in Deutschland nicht in Quarantäne!

Vollständig Geimpfte bzw. Genesene müssen nach der Einreise in Deutschland nicht in Quarantäne! Es muss lediglich über das deutsche Einreiseformular ein Nachweis (2G, also Impfnachweis oder Genesenennachweis) nachgewiesen werden. Ungeimpfte müssen nach der Einreise nach Deutschland für 10 Tage in Quarantäne, nach 5 Tagen ist ein Freitesten möglich.

Informationen zur Rückreise nach Deutschland, Österreich oder Schweiz, sowie die Links zu den Webseiten für die Einreiseanmeldung, finden Sie weiter unten.

Auf La Gomera sind derzeit lediglich 2 Personen wegen Covid-19 im Krankenhaus und niemand liegt auf der Intensivstation! Die wichtige 7-Tage-Inzidenz bei Hospitalisierungen liegt aktuell auf La Gomera erheblich unterhalb der von Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Auf La Gomera liegen die Inzidenzzahlen derzeit bei 322,91, das ist höher als zuvor, allerdings sind das nur 108 Fälle bei 21.500 Einwohnern. Die Inzidenzzahlen resultieren daraus, dass diese pro 100.000 Personen berechnet werden. Aufgrund der wenigen Einwohner, bedeutet bereits ein einziger Fall auf La Gomera eine Inzidenz von 4,65.

Warum ist La Gomera seit Beginn der Pandemie eine der sichersten Urlaubsregionen?

  • Das beliebte Valle Gran Rey war seit Beginn der Pandemie meist coronafrei!
  • La Gomera war seit Beginn der Pandemie eine der sichersten und entspanntesten Urlaubsregionen mit Sonnengarantie in Europa!
  • Die Inzidenzzahlen auf La Gomera sind erheblich niedriger als in Spanien, Deutschland, Österreich oder der Schweiz und auch niedriger als auf allen anderen Kanareninseln!
  • Auf La Gomera ist es meist sonnig, die Temperaturen liegen tagsüber fast immer bei etwa 20-25 Grad, dabei weht meist ein leichter Wind. Daher halten sich die meisten Menschen auch überwiegend im Freien auf. Sonne, Wind und Wärme verhindern nachweislich die Verbreitung von Coronaviren im Freien.

Was ist bei der Einreise nach Spanien und der Weiterreise nach La Gomera zu beachten?

  • Bei der Einreise ist ein Nachweis (3G) erforderlich: digitales Zertifikat oder gelber Impfpass (vollständig geimpft bzw. genesen) oder ein aktueller negativer PCR- oder Antigentest (nicht älter als 48 Stunden bei der Einreise).
  • Das Ausfüllen des spanischen digitalen Gesundheitsformulars ist für Urlauber Pflicht, der dabei erzeugte QR-Code wird bei der Anreise geprüft, in der SpTH-App oder als PDF (Smartphone oder Ausdruck).
  • Wir empfehlen die sicherste und entspannteste Anreise von Teneriffa nach La Gomera: sicher & direkt ab Flughafen Teneriffa-Süd!

Was ist bei der Rückreise von La Gomera nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz zu beachten?

Für die Rückreise per Flugzeug ist in der Regel mindestens ein negatives Testergebnis (PCR-/Antigentest), ein gültiger Impfnachweis oder ein Genesenennachweis notwendig. Möglicherweise gelten jedoch auch schärfere Regeln (z.B. 3G+).

Bitte prüfen sie unbedingt vor der Rückreise die aktuellen Einreisebedingungen für Ihr Land!

Rückreise von den Kanaren nach Deutschland:

Rückreise von den Kanaren nach Österreich:

Rückreise von den Kanaren in die Schweiz:

 

Wo kann ich einen Coronatest (Antigen/PCR) auf La Gomera machen?

Falls Sie einen aktuellen Coronatest (Antigen/PCR) benötigen, diese werden im Valle Gran Rey und in San Sebastian durchgeführt: Hier können Sie einen Coronatest (Antigen/PCR) durchführen!

 

Welche Zahlen verwenden wir zum Thema Corona?

Wir verwenden die offiziellen Zahlen des kanarischen Gesundheitsministeriums (Gobierno de Canarias / Servicio Canario de Salud). Die tagesaktuellen Coronazahlen für La Gomera und die Kanaren werden in der Regel nachmittags nach 15 Uhr deutscher Zeit auf der Webseite COVID-19 Canarias veröffentlicht und gelten dann für den Vortag. Die Zahlen für Deutschland, Schweiz und Österreich nehmen wir von der Webseite Corona in Zahlen.

Wir aktualisieren die Zahlen auf unsere Webseite nicht immer täglich, bitte beachten Sie das Datum der letzten Aktualisierung!

 

Welche Aktivitäten sind im Urlaub auf La Gomera aktuell möglich?

Die meisten Restaurants, Bars und Cafés auf La Gomera haben in den letzten Monaten fast durchgehend geöffnet, nur einige hatten wegen Urlaub zeitweise geschlossen.

Aktivitäten wie Whale-Watching, Biken oder Wandern sind möglich und natürlich auch Entspannen & Relaxen am Strand oder im Hotel oder in Ferienhaus & Ferienwohnung.

Es ist wohltuend entspannt auf der kleinen grünen Insel, auch weil auf La Gomera insgesamt nur wenige Fälle aufgetreten sind.

La Gomera ist die ideale Wahl für einen sicheren und entspannten Urlaub mit Sonnengarantie in Europa!

 

Wie ist die Situation auf La Gomera?

Die 7-Tage Inzidenz liegt aktuell für La Gomera bei 322,91. Das sind aber nur 108 aktive Fälle, bei insgesamt 21.500 Einwohnern.

Seit Beginn der Pandemie in Spanien Anfang 2020 war das Valle Gran Rey meist coronafrei, aktuell sind es aber 17 Fälle, bei offiziell etwa 4.500 Einwohnern. In San Sebastian de la Gomera gibt es 61 Fälle, also die Mehrzahl aller Fälle auf La Gomera. In Vallehermoso gibt es 13 Fälle, in Hermigua 5 Fälle, in Agulo 2 Fälle und in Alajero 10 Fälle.

Im Urlaub auf La Gomera, vor allem im Valle Gran Rey, ist man überwiegend an der frischen Luft und das bei angenehm warmen Temperaturen und viel Sonne. Dadurch ist ein Infektionsrisiko niedriger als zuhause in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Die Ein- und Ausreise über Teneriffa, inklusive Weiterreise nach La Gomera, ist für Urlauber problemlos möglich!

 Auf La Gomera gab es bisher weniger als 0,001% der aktiven Coronafälle auf den gesamten Kanarischen Inseln.

 

Wo treten die meisten Infektionen auf den Kanaren bzw. La Gomera auf?

Etwa 80% aller bisherigen Coronafälle auf den Kanaren sind in den großen kanarischen Städten Santa Cruz und La Laguna (beide im Norden von Teneriffa), Las Palmas (Gran Canaria) sowie Arrecife (Lanzarote) aufgetreten. Alle anderen Städte und Gemeinden auf den Kanarischen Inseln haben zusammen nur etwa 20% der Coronafälle. Kein Gomeraurlauber wird auch nur in die Nähe dieser Städte kommen!

Auch auf La Gomera traten bisher etwa 75% aller Fälle in der einzigen kleinen Stadt der Insel auf, in San Sebastian de la Gomera. In dem bei Urlaubern sehr beliebten Valle Gran Rey gab es seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 nur etwa 6% der gesamten Fälle auf La Gomera.

La Gomera ist seit Beginn der Pandemie eine der sichersten Urlaubsregionen mit Sonnengarantie in Europa und auch seit Beginn der Pandemie fast durchgehend sicherer als Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

 

Wichtige Beschränkungen auf La Gomera (Rote Ampel):

  • Hotels, Bars & Restaurants: maximale Belegung pro Tisch maximal 6 Personen. Lokale und Bars müssen bis spätesten 1.00 Uhr nachts geschlossen sein. Maximal 40% der Tische im Innenbereich dürfen genutzt werden und 75% im Außenbereich auf Terrassen.
  • Supermarkt oder Shops: maximal 33% der Gesamtkapazität an Besuchern erlaubt.
  • Sportlichen Aktivitäten: wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, maximal 6 Personen.
  • Alle Personen ab 6 Jahren sind verpflichtet innerhalb der Ortschaften immer eine Maske zu tragen, auch im Freien. Es muss in allen öffentlichen Bereichen ein Maske getragen werden. Ausnahmen gibt es  in Restaurants/Gastronomie, bei individuellen sportlichen Aktivitäten und bei Aufenthalten in Naturgebieten mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern zu nicht im gleichen Haushalt lebenden Personen.
  • Es gilt ein allgemeines Rauchverbot auf den Straßen und Plätzen, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Essen und Trinken ist in der Öffentlichkeit untersagt, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • In Autos muss eine Maske getragen werden, falls es Mitfahrer gibt mit denen man nicht zusammen wohnt.
  • Auf La Gomera gilt derzeit die Rote Ampel
    laut dem kanarischen Corona-Ampelsystem.
 

Das Corona Ampelsystem auf den Kanaren

Auf den Kanaren gilt ein Corona-Ampelsystem, dabei werden die einzelnen Inseln regelmäßig in drei Stufen bzw. Ampelfarben eingeordnet, jeweils abhängig von der aktuellen Corona-Situation.

Das Ampelsystem regelt die aktuell geltenden Sicherheitsmaßnahmen bzw. die Beschränkungen. Diese jeweilige Einstufung ist abhängig von der Zahl der positiven Coronafälle, wobei die Größe der Gemeinden und das Alter der mit Corona erkrankten Personen mit einbezogen wird. Jede Kanarische Insel wird einzeln alle zwei Wochen auf diese Faktoren überprüft und entsprechend in die Ampelfarbe eingeordnet.

Für Bewohner und Urlauber bedeutet die Ampelfarbe allerdings nur kleine Änderungen, zum Beispiel etwa die maximale Anzahl der Personen die in einem Restaurant zusammen am Tisch sitzen können, bzw. die erlaubte Gruppengröße bei sportlichen Aktivitäten oder die Auslastung von Terrassen, Bars, Shops sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Weitere nennenswerte Einschränkungen gibt es dadurch nicht.

La Gomera war seit der Einführung des Ampelsystems fast durchgehend auf Grüne Ampel eingeordnet, also gab es fast immer die geringstmöglichen Einschränkungen.

Was bedeutet das kanarische Corona Ampelsystem (grün, gelb, rot) für einen Gomera Urlaub?

 

Die 7-Tage Inzidenzzahlen für La Gomera richtig einordnen

Die 7-Tage-Inzidenz dient der Vergleichbarkeit, die absoluten Fallzahlen werden separat ausgewiesen. Die 7-Tage Inzidenzzahlen sind eine große Hilfe um z.B. Ausbrüche in Städten oder großen Regionen einzuordnen, aber generell problematisch bei kleinen Inseln, Gemeinden oder Dörfern.

Die 7-Tage Inzidenz der kleinen Insel La Gomera wird selbst von nur wenigen Coronafällen erheblich beeinflusst. Das liegt natürlich vor allem auch daran, dass die Insel La Gomera insgesamt nur etwa 21.500 Einwohner hat und die Inzidenzzahlen pro 100.000 Einwohner errechnet werden.

Also bedeutet das durch jeden einzelnen Fall die Inzidenzzahlen von La Gomera um etwa 4,65 ansteigen.

Das bedeutet, dass eine 7 Tage Inzidenz von 50 bereits bei lediglich 11 Fällen auf der Insel erreicht ist, bei 21.500 Einwohnern. Etwa 75% aller Coronafälle auf La Gomera sind bisher jedoch in der Inselhauptstadt San Sebastian aufgetreten und die meisten Urlauber sind nur wegen der Fähre kurz in San Sebastian.

In den kleinen Gemeinden von La Gomera wirkt sich das bei den Inzidenzzahlen natürlich noch drastischer aus! Ein kleiner lokaler Ausbruch mit nur 10 Coronafällen in San Sebastian, würde die 7 Tage Inzidenz für San Sebastian sofort auf über 100 hochtreiben. Die kleine Gemeinde Hermigua wird bereits bei einem einzigen Coronafall über 50 liegen!

 

Wichtige Informationen zur Anreise & Rückreise

27.01.2022: Aktuelle Einreisebestimmungen für die Kanaren für Ungeimpfte, Geimpfte und Genesene
Formular zur Gesundheitskontrolle ausfüllen und QR-Code erhalten
Die sicherste Anreise nach La Gomera ab Flughafen Teneriffa-Süd
Was bedeutet das kanarische Corona Ampelsystem für einen Gomera Urlaub?
Wo kann ich auf La Gomera einen PCR- oder Antigentest machen lassen?
Spanien: Alle Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

 

Sie haben es sich verdient: Sonne & Erholung auf La Gomera

Die Bewohner der Insel La Gomera freuen sich besonders auf Urlauber. Die überwiegend kleinen, oft familiär geführten touristischen Betriebe der Insel haben zuletzt harte Zeiten erleben müssen, obwohl die Insel jederzeit nur wenige oder überhaupt keine aktiven Coronafälle hatte. So hatte das Valle Gran Rey insgesamt nur wenige Fälle seit Beginn der Pandemie.

Das Wetter ist großartig, in den Bergen sowie im Garajonay Nationalpark hat man Ruhe pur und die Strände sind so leer wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Aktivitäten wie Wandern, Biken oder Whale-Watching sind auf La Gomera problemlos möglich. Die meisten Restaurants und Bars haben geöffnet und freuen sich auf Gäste.

Das ist eine wohl einmalige Gelegenheit die grüne Insel La Gomera so entspannt zu erleben!

Sie wollen einen sonnigen & sicheren Urlaub auf La Gomera erleben?

Schöne Apartments, Ferienwohnungen, Hotels & Ferienhäuser auf La Gomera
Sichere Mietwagen mit Vollkasko, Kilometer und faire Tankregelung
Lastminute & More: Angebote für La Gomera
Aktuelle Angebote für La Gomera mit übersichtlichem Preisvergleich

 

Wie sicher ist ein Urlaub auf La Gomera?

 

Weitere Nachrichten zu den Themen Coronavirus und La Gomera

 

Archiv der Meldungen zum Thema Coronavirus auf La Gomera

 

Hinweise

Wir prüfen sorgfältig, aber alle Zahlen, Angaben, Hinweise und Links sind natürlich ohne Gewähr. Irrtümer oder Fehler sind ausdrücklich vorbehalten. Diese Seiten sollen Urlaubern einen Überblick geben über die Situation rund um das Thema Coronavirus auf La Gomera und den Kanaren.

Warum gibt es unterschiedliche Corona Zahlen für La Gomera?

Es gibt Quellen die von mehr Coronafällen auf La Gomera berichten. Diese Zahlen stammen oft von der Seguridad Social (Spanische Sozialversicherung), welche die bei der Sozialversicherung gemeldete Adresse berücksichtigt und nicht den aktuellen Wohnort. Eine Person, die bei der Sozialversicherung auf La Gomera gemeldet ist, aber zum Beispiel auf Teneriffa lebt, wird demnach trotzdem La Gomera zugeordnet. Wir veröffentlichen nur die offiziellen Zahlen des kanarischen bzw. spanischen Gesundheitsministeriums. Die offiziellen Zahlen für den Vortag erscheinen meist erst am späten Nachmittag, für das Wochenende werden keine aktuellen Zahlen veröffentlicht.

 

Beiträge zum Thema Coronavirus

 

Was ist eigentlich Sars-CoV-2?

Im Januar 2020 wurde in der Millionenstadt Wuhan, Provinz Hubei in China, ein neues Coronavirus identifiziert. Am 23. Januar 2020 wurde die Stadt Wuhan wegen des Ausbruchs des Coronavirus und COVID-19 unter Quarantäne gestellt.

Das neue Coronavirus heisst nun offiziell Sars-CoV-2, wird aber meist einfach nur Coronavirus oder auch nur kurz Corona, sowie von manchen auch Chinavirus oder Wuhanvirus genannt.

Letzteres hat womöglich, wegen des gleichen bzw. ähnlichen Namens, negative Auswirkungen für das mexikanische Corona Bier oder den leckeren spanischen Rotwein Coronas Crianza der Bodegas Torres. Ein Zusammenhang zwischen dem Virus und dem Wein oder Bier ist natürlich nicht vorhanden.

 

Was ist eigentlich Covid-19?

Das Coronavirus Sars-CoV-2 verursacht die Lungenerkrankung COVID-19. Diese Lungenkrankheit ist das eigentliche Problem für den Menschen.

Die COVID-19 Pandemie 2020

Das Coronavirus ist Auslöser der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020. Am 11. März 2020 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO das Virus als Pandemie eingestuft.

 

Wie kann ich mich und andere schützen?

 

Detaillierte Informationen zum Coronavirus

 

Das könnte Sie auch interessieren

Reiseinfos zu La Gomera

Urlaub auf La Gomera